Artikel

Zeit der Neuanfänge: Ausbildungs- und Berufsstart liegen nah beieinander

Während die einen mit ihrer Ausbildung bzw. dem Studium fertig wurden, standen die nächsten schon in den Startlöchern. Innerhalb weniger Tage fand ein großer Wechsel an der Hochschule der Polizei in Oranienburg statt. Am Freitag, dem 27. September, wurden 133 Frauen und Männer nach bestandenen Prüfungen in das Berufsleben entlassen und unterstützen bereits heute ihre Kolleginnen und Kollegen vor Ort in den Bereichen der Bereitschaftspolizei, den vier Polizeidirektionen des Landes und beim Landeskriminalamt tatkräftig.

Während diese Polizeiobermeisterinnen und Polizeiobermeister sowie Kommissarinnen und Kommissare die Ausbildung bzw. das Studium erfolgreich absolviert haben, steht dies nun mehr als 200 neuen Anwärterinnen und Anwärtern erst noch bevor. Mit der feierlichen Ernennung zu Beamtinnen und Beamten auf Widerruf ist der erste große Schritt in einen neuen Lebensabschnitt gegangen. Im Beisein der Familie wurden die neuen Auszubildenden und Studierenden am 1. Oktober an der Hochschule der Polizei Brandenburg durch Rainer Grieger, Präsident der Hochschule, sowie Karl-Heinz Schröter, Minister des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, im feierlichen Rahmen willkommen geheißen.

Übersicht zugehöriger Dateien: