Artikel

Masterstudiengang Kriminalistik gestartet

(14.10.2020) Am 1. Oktober 2020 hat der erste Masterstudiengang Kriminalistik an der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg begonnen. 21 Kriminalistinnen und Kriminalisten nahmen ihr Studium auf. Gemeinsam mit den Anwärterinnen und Anwärtern wurden sie in einer Festveranstaltung an der Hochschule feierlich begrüßt.

Der ehemalige Staatssekretär Klaus Kandt, Polizeipräsident Oliver Stepien und Hochschulpräsident Rainer Grieger nutzten gleich im Anschluss die Gelegenheit gemeinsam mit den Studierenden und der Studiengangsleiterin Frau Prof. Dr. Wagner ihre Erwartungen und Ideen zum Studiengang auszutauschen.

Der Masterstudiengang ist mit seiner Fokussierung auf die Kriminalistik bundesweit einmalig. Er basiert auf den Bedarfen, die von der Kriminalpolizei, den Staatsanwaltschaften, den Gerichten und der Kriminalwissenschaft formuliert wurden. Bei dem weiterbildenden Studium wird an die vorhandene, mehrjährige Berufserfahrung in der Kriminalpolizei angeknüpft. In den nächsten zwei Jahren werden nun die Studierenden in 14 Modulen ihr Wissen umfassend und anspruchsvoll erweitern, wie die Modulstruktur erkennen lässt.

Mit der durch den Hochschulpräsidenten gehaltenen Einführungsvorlesung begann gleich am nächsten Tag um 7.45 Uhr der reguläre Vorlesungsbetrieb. Einführungsvorlesung durch Hochschulpräsident Rainer Grieger

Wir wünschen unseren Studierenden für die nächsten zwei Jahre viel Erfolg und einen guten Start in das Studium

Übersicht zugehöriger Dateien: 

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

 

Link zur Seite Erasmus+

Link zur Seite der Konferenz Cyberkriminologie

Folgen Sie uns auf:

Link zum Facebook-AuftrittLink zum Twitter-AuftrittLink zum Instagram-Auftritt der Polizei Brandenburg