Tag der offenen Tür 2022

Ein Beruf mit mehr als einhundert Möglichkeiten. Davon wie diese aussehen, können sich Interessierte beim Tag der offenen Tür am 02.07.2022 ein Bild machen. So erwartet die Besucherinnen und Besucher des Tags der offenen Tür an der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg in Oranienburg ein abwechlungsreiches Programm.

In der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr geben unsere Kolleginnen und Kollegen einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsbereiche des Polizeiberufs. Ob das Sichern von Fingerabdrücken, das Zeichnen eines Phantombilds oder auch das Erleben eines Trainings der Hundestaffel - bei all dem können Klein und Groß dabei sein und einen Eindruck von der Polizeiarbeit gewinnen. Was Besucherinnen und Besucher außerdem erwartet:

  • Ausprobieren des Rettungssimulators
  • Einblicke in die Polizeiarbeit bei der Bewältigung lebensbedrohlicher Einsatzlagen
  • Berufsberatung LIVE mit Lena und Tim vom Werbe- und Auswahldienst
  • Bewegungs-Parcours für Kinder
  • Einblicke in das Fach Eingriffstechniken
  • Dreidimensionale Tatortdokumentation
  • Verkehrslehre zum Anfassen
  • Höhenrettung
  • Vorlesungen im Fach Eingriffsrecht
  • Einblicke in die Arbeit der Hubschrauberstaffel und Besichtigung "Adebars"
  • u.v.m.

In Anbetracht der Parkplatzsituation empfehlen wir die Anreise mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Für den Tag der offenen Tür bieten wir ab der Haltestelle Bahnhof Oranienburg bis zur Hochschule der Polizei im 20-Minuten-Takt einen Bus-Shuttle an, welcher direkt zum Gelände der Hochschule fährt und wieder zurück zum Bahnhof. Nähere Informationen dazu folgen später.

Aufgrund der örtlichen Nähe zur Gedenkstätte Sachsenhausen bitten wir um Verständnis, dass beim Besuch der Veranstaltung die Mitnahme privater Hunde nicht gestattet ist. Ausgenommen davon sind natürlich Assistenzhunde wie Blindenführhunde.


Bei Fragen zur Veranstaltung können sich Interessierte gerne jederzeit an die Pressestelle wenden: 

Präsidialbereich 1
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sandra Pieper - sandra.pieper [at] polizei.brandenburg.de - 03301 850 2012
Sven von Appen - sven.vonappen [at] polizei.brandenburg.de - 03301 850 2011

Vertreterinnen und Vertreter der Medien werden gebeten, sich vor dem Besuch der Veranstaltung bei der pressestelle [at] hpolbb.de (Pressestelle) der Hochschule anzumelden.


Die Informationen auf dieser Seite werden fortlaufend aktualisiert und in den nächsten Tagen und Wochen um Informationen zum Programmablauf, den einzelnen Stationen und eine Parkplatzordnung ergänzt. 

 

Bildergalerie: 

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

 

Link zur Seite Erasmus+

Folgen Sie uns auf:

Link zum Facebook-AuftrittLink zum Twitter-AuftrittLink zum Instagram-Auftritt der Polizei Brandenburg