Stellenausschreibung

Leitung des Bereiches Fahrzeug- und Ausrüstungsmanagement und Verantwortlicher (m/w/d)* für das Arbeitsschutzmanagement

Stellenausschreibung Leitung des Bereiches Fahrzeug- und Ausrüstungsmanagement  und als Verantwortlichen (m/w/d)* für das Arbeitsschutzmanagement

Über uns

Die Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg ist als Bildungsdienstleister u. a. verantwortlich für das Studium und die Ausbildung von Polizeianwärterinnen und Polizeianwärtern im Vorbereitungsdienst sowie für die gesamte polizeiliche Weiterbildung im Land Brandenburg. Das der Hochschulverwaltung zugeordnete Dezernat Logistik ist unter anderem zentraler Dienstleister für die Bereitstellung und Verwaltung der für den Dienstbetrieb der Hochschule der Polizei erforderlichen Fahrzeugtechnik und polizeispezifischen Ausrüstung. Die Hochschule der Polizei arbeitet derzeit engagiert an der organisatorischen Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. In der Funktion des Verantwortlichen für das Arbeitsschutzmanagement unterstützen Sie direkt den Präsidenten bei seiner diesbezüglichen Aufgabenwahrnahme.

Wir suchen

Zur Sicherstellung der Aufgabenerfüllung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine erfahrene Führungspersönlichkeit für das derzeit zehnköpfige Team für die

Leitung des Bereiches Fahrzeug- und Ausrüstungsmanagement
und als
Verantwortlichen (m/w/d)* für das Arbeitsschutzmanagement

am Dienstort Oranienburg in Vollzeit (bis Besoldungsgruppe A13 BbgBesO beziehungsweise Entgeltgruppe 12 TV-L).

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Fahrzeug- und Ausrüstungsmanagement
    • fachliche Leitung und personelle Führung des Bereiches
    • Personalplanung und –einsatz, sowie Personalförderung und -entwicklung
    • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten zu Waffen-, Geräte- und Fahrzeugtechnik
    • konzeptionelle Planung und Organisation der Verwaltung der polizeilichen Ausrüstung
    • Mitarbeit in Fachgremien
       
  • Arbeitsschutzmanagement
    • verantwortliche Wahrnahme der Arbeitgeberpflichten im Arbeitsschutz im Rahmen der übertragenen Pflichten / Prozessverantwortung
    • Sicherstellung der Umsetzung der Arbeitsschutzorganisation an der Hochschule der Polizei Brandenburg
    • Koordinierung der Pflichtenübertragung an die Führungskräfte
    • Vorbereitung und Leitung der Sitzungen des Arbeitsschutzausschusses
    • Erstellung von Dienstanweisungen und Notfallregelungen
    • Überprüfung der Gefährdungsbeurteilungen auf Aktualität und Kontrolle der Umsetzung der festgelegten Maßnahmen
    • Fortentwicklung eines innerbetrieblichen Berichts- und Dokumentationswesens
    • Veranlassung und Kontrolle der sicherheitstechnischen Überprüfungen von Ausrüstungen/Anlagen
    • Durchführung von Betriebs- und Arbeitsplatzbegehungen

Die Ausschreibung richtet sich an:

  • Interessenten (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossenem (Fach-)Hochschulstudium - Fachrichtung öffentliche Verwaltung
    beziehungsweise
  • Bewerber (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossenem, technisch ausgerichtetem
    (Fach-)Hochschulstudium; beispielsweise Sicherheitstechnik, Safety Engineering, Arbeits-, Betriebs- und Anlagensicherheit, Technisches Management oder Facility Management mit Schwerpunkten auf Betreiberverantwortung, Verkehrssicherung und Arbeitsschutz) und langjährigen Erfahrungen in der öffentliche Verwaltung

Wir erwarten von Ihnen:

  • umfassende und vertiefte Kenntnisse im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie im Management von technischem Equipment
  • Kenntnisse im Vergabe-, Haushalts- und Vertragsrecht
  • ausgeprägtes technisches Verständnis
  • analytisches Denken und Problemlösungskompetenzen
  • umfassende MS-Office-Kenntnisse
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Serviceverständnis, hohe Belastbarkeit, Organisationsgeschick
  • selbstständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Sozialkompetenz
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Besitz der Führerscheinklasse B

Wünschenswert wären:

  • Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft (SiFa)
  • Kenntnisse im Umgang mit SAP-Anwendungen

Bewerbungen von Frauen wird besonders gern entgegengesehen.

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Einsendung

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse etc.) per E-Mail an

personaldezernat.fhpol [at] polizei.brandenburg.de

oder an folgende Anschrift

Hochschule der Polizei
des Landes Brandenburg

Dezernat Personal
Bernauer Straße 146
16515 Oranienburg

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen. Kosten, die Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht ersetzt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 2. Februar 2020.

Rückfragen

Bei Rückfragen können Sie sich an

Frau Linda Bergel
Leiterin des Dezernates Logistik
Tel.: +49 (0) 3301 850 2140

oder an

Frau Madleen Gaeth
Dezernat Personal
Tel.: +49 (0) 3301 850 2621

wenden.

Informationen zum Datenschutz

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Hochschule der Polizei Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet sowie bis zu sechs Monate nach rechtskräftigem Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens aufbewahrt. Um Kenntnisnahme und Beachtung der auf unserer Homepage eingestellten Informationen zum Datenschutz (https://hpolbb.de/datenschutz) wird gebeten.

* m/w/d steht für männlich/weiblich/divers

Link zur Seite Erasmus+

Netzwerk Studienqualität Brandenburg

Folgen Sie uns auf:

Link zum Facebook-AuftrittLink zum Twitter-AuftrittLink zum Instagram-Auftritt der Polizei Brandenburg