Stellenausschreibung

Sachbearbeiter Auswahlverfahren (m/w/d)

Stellenausschreibung Sachbearbeiter Auswahlverfahren (m/w/d)

Über uns

Die Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg ist als Einrichtung für die Durchführung des Auswahlverfahrens und die Einstellung der Bewerberinnen und Bewerber verantwortlich. Zudem ist sie als Bildungsdienstleister verantwortlich für das Studium und die Ausbildung von Polizeianwärterinnen und -anwärtern im Vorbereitungsdienst sowie für die gesamte polizeiliche Weiterbildung im Land Bran­denburg. Der weitläufige Campus in Oranienburg ist gut zu er­reichen und bietet ein angenehmes Arbeitsumfeld. Kantine, Bibliothek und Sportmöglichkeiten stehen genauso wie eine gute technische Infrastruktur (z. B. WLAN) zur Verfügung. Freundliche und motivierte Kolleginnen und Kollegen arbeiten bereichsübergreifend vertrauensvoll zusammen und freuen sich auf Ihre Unterstützung. Ihren Aufgaben angepasste Qualifizierungsmöglichkeiten bieten Ihnen die Möglich­keit, im Rahmen der Personalent­wicklung Ihre Kompetenzen zu schärfen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird u. a. durch eine flexible Arbeitszeit unterstützt. Auch ein Eltern-Kind-Büro steht für den Bedarfsfall zur Verfügung. Über­zeugen Sie sich von den Vorzügen der HPol als Arbeitgeber auch auf der Internetseite www.hpolbb.de.

Der Werbe- und Auswahldienst bearbeitet jährlich mehrere Tausend Bewerbungseingänge für die Polizeilaufbahn. Nach dem Bestehen eines zweitägigen Auswahlverfahrens und bei Vorliegen der Voraussetzungen nimmt der Auswahldienst zweimal jährlich die Einstellungen der geeigneten Bewerbe­rinnen und Bewerber in den mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst des Landes Brandenburg vor.

Wir suchen

Zur Unterstützung unseres Auswahlteams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Oranienburg in der Verwaltung einen

Sachbearbeiter Auswahlverfahren (m/w/d)

 (befristet für die Dauer von 24 Monaten)

in Vollzeit, bewertet nach Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • eigenständige Durchführung von Teilsequenzen des Auswahlverfahrens
  • Beratung von Interessenten sowie von Bewerberinnen und Bewerbern
  • Mitwirkung im Bewerberbindungsprozess
  • Mitarbeit im Beschwerdemanagement, eigenständige Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Mitwirkung bei Klageverfahren
  • Führen und Analysieren von Statistiken

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlosse­nes Studium mit dem Abschluss Diplom (FH) oder Bachelor im Studiengang „Verwaltung und Recht“, „Öffentliche Verwaltung“ oder einem inhaltlich vergleichbaren Studien­gang
  • Kenntnisse des Allgemeinen Verwaltungsrechts
  • Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere in Englisch oder Polnisch wären wünschenswert
  • hohes Maß an Sozialkompetenz, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • stark ausgeprägte Flexibilität sowie Belastbarkeit und Stressstabilität
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Fähigkeit zum kunden- und ergebnisorientierten Arbeiten
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Loyalität und Verschwiegenheit
  • Teamfähigkeit
  • sichere PC-Kenntnisse in Office-Standardanwendungen (Word, Excel, Outlook)

Bewerbungen von Frauen wird besonders gern entgegengesehen.

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Einsendung

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeug­niskopien, Arbeitszeugnisse etc.) per E-Mail an

personaldezernat.fhpol [at] polizei.brandenburg.de

oder an folgende Anschrift

Hochschule der Polizei
des Landes Brandenburg

Dezernat Personal
Bernauer Straße 146
16515 Oranienburg

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Kosten, die Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht ersetzt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 27. September 2019.

Rückfragen

Bei Rückfragen können Sie sich an

Frau Nadine Goodmann
Leiterin des Auswahldienstes
Tel.: +49 (0) 3301 850 2131

oder an

Frau Katrin Kade
Dezernat Personal
Tel.: +49 (0) 3301 850 2113

wenden.

Informationen zum Datenschutz

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Hochschule der Polizei Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet sowie bis zu sechs Monate nach rechtskräftigem Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens aufbewahrt. Um Kenntnisnahme und Beachtung der auf unserer Homepage eingestellten Informationen zum Datenschutz wird gebeten.